Master Medieninformatik

Das Fachgebiet Medieninformatik wird in allen Unternehmen der Medien- und Kommunikationsbranche und in Abteilungen wie PR, Marketing und Werbung angewandt. Wissenschaftliche Fragestellungen der Medieninformatik berühren eine Vielfalt von Aspekten, darunter die Schnittstelle Mensch-Mensch und Mensch-Maschine, die Virtualisierung der Realität, die einfache Bedienbarkeit komplexer Prozesse und auch die Gestaltung von Kommunikationsstrukturen. Fernstudium Master Medieninformatik



Lehrgangsziel

Als Medieninformatiker müssen Sie den Anforderungen im globalen Wettbewerb gerecht werden. Deshalb entwickeln Sie spezielle Fertigkeiten im Bereich der interkulturellen Kompetenz, der Methoden wissenschaftlichen Arbeitens und selbstverständlich der Managementtechniken. Aus den Vertiefungsschwerpunkten Mediendesign, Medientechnik, Medienproduktion, Internationales Medienmanagement, E-Business, ERP und Business Intelligence wählen Sie drei Module aus, mit denen Sie sich spezialisieren.
Der Studiengang steht allen Informatikern und Quereinsteigern aus verwandten Fachgebieten mit Bachelor- oder Diplom-Abschluss offen und führt die Ausbildung Ihres ersten akademischen Abschlusses in Informatik fort. Der Master-Abschluss berechtigt zur Promotion und bietet Ihnen damit beste Karrierechancen in Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft. Medieninformatiker sind tätig als Projektleiter, (Senior-)Manager, Berater, Softwareentwickler und Konzepte. Der Abschluss Master of Science in Medieninformatik bringt Ihnen einen klaren Vorteil in unserer globalisierten Arbeitswelt.

Zulassungsvoraussetzungen

Zugelassen werden Absolventen und Absolventinnen einer mindestens 6-semestrigen akademischen Ausbildung im Bereich der Informatik, wenn das Gesamtprädikat mit guter Benotung nachgewiesen wird.



ZFU-Zulassung: 137508
Lehrgangsdauer: 24 Monate
Abschluss: Master of Science (M. Sc.)

Fernstudium Informationsmaterial

Werbung